BuchTipp – Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen: Die Bausteine des Anlageerfolgs 

Illustration Gudy Steinmill-Hommel

Es ist der Traum eines jeden Anlegers: die nächste Amazon, Apple, Tesla oder Google vor allen anderen zu finden, sie ins Depot zu legen, jahrelang nicht anzurühren und dann eines Tages den Verzehn-, Verzwanzig- oder gar Verhundertfacher sein Eigen zu nennen. Oder zumindest die Unternehmen zu finden, deren Anteile sich besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Der Name dieser Kunst: „Stock-Picking“ – die Auswahl der Gewinner von morgen. Joel Tillinghast ist einer der erfolgreichsten Stock-Picker überhaupt. In diesem Buch teilt er seine Gedanken, seine Methoden und seine Strategien mit dem Leser. Er zeigt, welche Fehler die Masse macht, welche Nischen man ausnutzen kann, wie man denken sollte und vieles mehr. Unter dem Strich ein Lehrbuch, das seine Leser zu erfolgreicheren Anlegern machen wird. Das Buch ist im Börsenbuchverlag erschienen – auch über Amazon zu bestellen.

VEJA ist brasilianisch für „Look“ oder „Schau“- coole Vegane Sneakers

Illustration Gudy Steinmill-Hommel

VEJA ist brasilianisch für „Look“, also über die Sneaker hinaus blicken. Seit 2005 kreiert VEJA Turnschuhe auf eine andere Art und Weise, indem man soziale Projekte, wirtschaftliche Gerechtigkeit und ökologische Materialien mischt.

VEJA verwendet brasilianische und peruanische Bio-Baumwolle für das Segeltuch und die Schnürsenkel, amazonischen Gummi für die Sohlen und verschiedene innovative Materialien, die aus recycelten Plastikflaschen oder recyceltem Polyester hergestellt werden.

Die Herstellung unserer VEJA-Sneaker kostet 5-mal mehr als die von großen Marken-Sneakers. Weil wir fair gehandelte und Bio-Rohstoffe verwenden, weil sie für alle Beteiligten der Produktionskette wirtschaftlich gerechter sind, weil wir in Forschung und neue Technologien investieren.

Illustration Gudy Steinmill-Hommel

ComicTipp – Der Joker: Die geheimnisvolle Rätselbox

Illustration Gudy Steinmill-Hommel

WER TÖTETE DEN RIDDLER? Die Leiche des Riddler liegt im Kühlraum der Gothamer Polizei, in der Asservatenkammer befindet sich eine geheimnisvolle Rätselbox – und im Verhörraum sitzt der Joker, der Police Commissioner James Gordon eine grandiose Geschichte auftischt. Aber kann man dem größten Psychopathen der Stadt glauben? Und was sagen die anderen Superschurken, die im Keller des Reviers schmoren, zu seiner wahnwitzigen Story? Die komplette, in sich abgeschlossene US-Miniserie direkt aus dem Verhörraum der Polizei von Gotham City. Verfasst von Matthew Rosenberg (BATMAN – DETECTIVE COMICS) und gezeichnet von Jesús Merino (JUSTICE LEAGUE DARK) sowie einem Dutzend namhafter Gastkünstler.  Der Comic ist bei Panini erschienen – auch über Amazon zu bestellen.

BuchTipp – Mit hybriden Teams mehr erreichen: Werkzeuge, Methoden und Praktiken für gelungene Zusammenarbeit auf Distanz

Illustration – Gudy Steinmill-Hommel

Hybride Teamarbeit bietet viele Chancen ― im Moment fühlt es sich aber mehr nach Herausforderung an? Die digitale Technik sorgt für Verunsicherung? Zwischenmenschliches, wie die beiläufige Kommunikation und das Wirgefühl, bleibt auf der Strecke? So geht es vielen Teams.

„BuchTipp – Mit hybriden Teams mehr erreichen: Werkzeuge, Methoden und Praktiken für gelungene Zusammenarbeit auf Distanz“ weiterlesen

Lesenswert – Frau sein in Zeiten des Wandels: Inspirierende Texte zur Selbstheilung von Anita Dobner….

Illustration: Gudy Steinmill-Hommel

Der Wandel in der Welt ist schon im Gange, und du als Frau in Verbindung mit deinem Herzen kannst ihn mitgestalten, denn die Welt wartet auf deine Gaben, um wieder ganz und heil zu werden. Entdecke die Kraft deiner Weiblichkeit, indem du den inneren Weg gehst und deinem Herzen vertraust. So kann aus dir ein neues Bewusstsein geboren werden, das unsere Welt zu einem besseren Ort macht.

„Lesenswert – Frau sein in Zeiten des Wandels: Inspirierende Texte zur Selbstheilung von Anita Dobner….“ weiterlesen

Lissabon, die Schöne am Tejo…..von Gudy Steinmill-Hommel…..

Ein wunderbares Gefühl, auf einem großen Segelschiff mit dem Wind vom Atlantik im Gesicht, der “Schönen vom Tejo” immer näher zu kommen. Lissabon, die Stadt der Kaufleute und Fadosänger. Nach ihrem Gründer Odysseus wurde sie einst “Olisspo” genannt. In dieser Stadt offenbaren sich Herz und Seele einer Nation. Lissabon hat viele Gesichter. Die unvergesslichen Eindrücke bietet jedoch das Leben selbst………..

Tejo immer aufwärts. Am Turm von Belem und dem Jeronimus-Kloster vorbei. Hinein in die Stadt, eine Stadt der verlorenen Zeit ist zu entdecken. Maurische Brunnen, kleine Gärten, grandiose Plätze und freundliche Menschen laden uns ein.

“Es gibt für mich keine Blume, die dem unerhört abwechslungsreichen Farbenspiel von Lissabon gleichkäme”, schwärmte der Dichter Fernando Pessoa. Dem kann ich mich sofort anschließen. Ich verfalle von einer Entzückung in die andere. Und stolpere, angefasst, an einer starken Hand, wie im Traum, von einer Farbe zur nächsten. Rosa und pistaziengrüne Mauern, jadegrüne Dächer, schwarz­grüne Taxen, gelbe Straßenbahnen und Straßenpflaster mit schwarzweißen Mosaiken. Im Kontrast dazu der morbide Charme verfallener Mauern.

Durch eine Stadt zu bummeln, in der Hausfassaden mit bunten Fliesen im Jugendstil und Art Deco geschmückt, in der die bedeutendsten Künstler von Portugal die futuristischen Metro-Stationen gestalteten, ist etwas Großartiges.

In der Alfama, das älteste Viertel von Lissabon, riechen die Treppenaufgänge und Gassen nach frisch geröstetem Kaffee. Aus offenen Fenstern strömen Duft­kompositionen von Jasmin, Geranien und Basilikum. Die Alfama ist wie ein Labyrinth, wo sich die Besucher ohne Stadtplan meistens verlaufen. Das aber keinen Schritt lang be­dauert, weil es immer Neues zu entdecken gibt.

„Lissabon, die Schöne am Tejo…..von Gudy Steinmill-Hommel…..“ weiterlesen