No Limits: 7 Kontinente. 100.000 Kilometer. 100 Challenges…

Illustration: Gudy Steinmill-Hommel

Musik spielt im Leben von Joey Kelly schon lange keine Rolle mehr. Das ehemalige Bandmitglied der Kelly-Family verfolgt als erwachsener Mann seine ganz eigenen Ziele. Und die liegen jenseits von allem, was ein normaler Mensch zu leisten vermag.
Joey Kelly ist einer der herausragendsten Amateur-Extremsportler unserer Zeit. Er finishte 8 Ironman in nur 12 Monaten, 31 Ultra-Marathons, mehr als 10 Wüsten-Ultra-Läufe, 4 Race Across America Rennen und das 8 x 24 Stunden Mountainbike-Race.

Er bestritt die Tansania Desert Challenge, den Gobi March, den Himalaya Ultra, den Badwater Run im Death Valles und den Wettlauf zum Südpol, das Idita Race in Alaska, das Atacama Crossing und den Marathon de Sables. Und gegen diese Liste wirken seine 50 Marathons und über 100 Halbmarathons und Kurzstreckenwettkämpfen wie ein Trainingslauf.

In fast allen Ländern dieser Erde hat Joey Kelly seinen außerordentlichen Willen, seine Selbstdisziplin und sein unglaubliches sportliches Talent unter Beweis gestellt. Der Bildband „No Limits“ zollt seinen sportlichen Erfolgen Respekt. Er bildet das athletische Lebenswerk der Legende Joey Kelley ab: 100.000 Kilometer, 100 Herausforderungen auf allen sieben Kontinenten unserer Erde.
Von Asien über Europa, Australien, Amerika, Afrika und bis in die Antarktis, hat Joey Kelly alle sportlichen Herausforderungen angenommen, die sich ihm boten und sie jedes Mal erfolgreich absolviert.
Dabei beweist der ehemalige Popstar nach wie vor Showtalent, denn er ist mit seiner sportlichen Leistung immer wieder Mittelpunkt einzelner TV-Produktionen. Auch in seinem Coffee-Table-Book „No Limits“ können sich die Leser über Joey als Entertainer hautnah erfreuen. In exklusivem Zusatzcontent, auf den nur Besitzer des Bildbandes über die teNeues App Zugriff haben, können Fans ihn persönlich bei seinen Wettkämpfen begleiten.
„No Limits“ ist ein beeindruckendes Testat der größten Sporterfolge von Joey und wird nicht nur bei seinen Fans größte Hochachtung hervorrufen. Das Buch ist im  ‎ teNeues Verlag GmbH erschienen – auch über Amazon zu bestellen.


Ironman:

Der Ironman Triathlon gilt als eine der härtesten und bekanntesten Ausdauerveranstaltungen weltweit, bei der Schwimmen, Radfahren und Laufen kombiniert werden. Die Athleten müssen 3,8 Kilometer schwimmen, 180 Kilometer Rad fahren und dann einen kompletten Marathon von 42,2 Kilometern absolvieren, alles hintereinander. Ursprünglich in Hawaii gestartet, hat sich der Wettkampf global ausgebreitet und stellt die Teilnehmer sowohl physisch als auch mental auf eine harte Probe. Die Athleten kämpfen oft mit extremer Erschöpfung und unberechenbaren Wetterbedingungen. Der Weg zum Ironman erfordert intensives Training, Hingabe und Widerstandsfähigkeit und verkörpert somit den Höhepunkt des Ausdauersports.

Ultra-Marathons:

Ultra-Marathons, Rennen länger als der traditionelle 42,195 Kilometer Marathon, führen die Teilnehmer auf eine außergewöhnliche Reise durch verschiedene Gelände. Die Distanzen reichen von 50 Kilometern bis zu mehreren hundert Meilen, und die Strecken führen durch Wüsten, Berge und Trails. Die Teilnehmer kämpfen nicht nur mit physischer Erschöpfung, sondern auch mit mentalen Herausforderungen, die die Grenzen der menschlichen Ausdauer ausloten. Ultra-Marathons fördern eine einzigartige Kameradschaft unter den Teilnehmern, da sie die Erfahrung teilen, extreme Distanzen zu bewältigen, oft in abgelegenen und anspruchsvollen Umgebungen.

Wüsten-Ultra-Läufe:

Wüsten-Ultra-Läufe stellen im Vergleich zu traditionellen Ultra-Marathons eine zusätzliche Herausforderung dar, da sie in trockenen und unbarmherzigen Wüstenlandschaften stattfinden. Die Teilnehmer navigieren durch sengende Hitze, sich verändernde Sanddünen und weite Flächen und machen diese Veranstaltungen zu einer echten Bewährungsprobe für Anpassungsfähigkeit und Überlebensfähigkeiten. Hydratation und Hitzemanagement werden zu entscheidenden Faktoren, die von den Athleten akribisch geplant werden müssen. Diese Rennen bieten eine einzigartige Mischung aus physischer Anstrengung und mentaler Stärke und fordern Läufer heraus, an ihre Grenzen zu gehen, mitten in den anspruchsvollsten Umgebungen der Welt.

Race Across America (RAAM):

Das Race Across America ist ein legendäres Ultra-Radrennen über etwa 4.800 Kilometer von der West- zur Ostküste der Vereinigten Staaten. Radfahrer erleben gnadenlose Tage und Nächte und streben danach, die Strecke innerhalb eines festgelegten Zeitrahmens zu bewältigen. RAAM ist nicht nur ein Rennen gegen Mitbewerber, sondern auch ein Kampf gegen Schlafentzug und die physischen Anforderungen des Nonstop-Radfahrens. Die Strecke führt durch unterschiedliche Landschaften, von Bergen bis zu Ebenen, und zeigt die Weite des amerikanischen Kontinents. RAAM steht als Inbegriff des Ultra-Ausdauer-Radfahrens und zieht Elite-Fahrer an, die nach der ultimativen Herausforderung suchen.

24 Stunden Mountainbike-Race:

Das 24-Stunden-Mountainbike-Rennen ist ein Test der Ausdauer und technischen Fähigkeiten und fordert die Teilnehmer heraus, so viel Strecke wie möglich innerhalb von 24 Stunden zurückzulegen. Ausdauernde Radfahrer bewältigen einen Kurs mit verschiedenen Geländearten, darunter steile Anstiege, technisch anspruchsvolle Abfahrten und flache Abschnitte. Die kontinuierliche Natur des Rennens erfordert eine strategische Planung, bei der die Athleten ihre Energie und Geschwindigkeit über den Tag und die Nacht hinweg verwalten müssen. Diese Rennen finden oft an malerischen Orten statt und verleihen den physischen und mentalen Anforderungen des Nonstop-Mountainbikens eine abenteuerliche Note.

Zusammenfassend repräsentiert jedes dieser Ausdauer-Events die Spitze der menschlichen Leistung in seiner jeweiligen Kategorie. Athleten, die sich dem Ironman, Ultra-Marathons, Wüsten-Ultra-Läufen, Race Across America oder 24-Stunden-Mountainbike-Rennen stellen, stehen vor einzigartigen Herausforderungen, die beispiellose physische und mentale Widerstandsfähigkeit erfordern. Diese Veranstaltungen zeigen nicht nur die unglaublichen Fähigkeiten des menschlichen Körpers, sondern verkörpern auch den unbezwingbaren Geist derer, die es wagen, ihre Grenzen im Streben nach Größe zu überschreiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert